Berichte

Bergfest 2019

Am vergangenen (23.02.2019) fand unser 9. Bergfest im Hotel Mythos statt. Wie die LKZ vorab berichtete, hat dieses Fest mittlerweile in Markgröningen Kultstatus erreicht und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.
Die Location wurde in „unseren“ Stadtfarben blau/gelb geschmückt und der Startschuss konnte fallen. Um 20:30 Uhr erklang unsere Hymne und dann ging die Party los. DJ Peter sorgte mit seiner Musik für eine super Stimmung, die bis in die frühen Morgenstunden anhielt. Hier möchten wir uns bei ihm für seinen tollen Einsatz herzlich bedanken und hoffen, dass er nächstes Jahr wieder dabei ist.
Wir möchten uns auch bei den zahlreichen Gästen bedanken. Ihr habt alle dazu beigetragen, dass das Bergfest ein voller Erfolg war.
Vielen herzlichen Dank an das Team im Mytos die uns fleißig mit Getränken versorgt haben und an alle, die an diesem wunderbar gelungenen Fest mitgeholfen haben.
Bald feiern wir das Fest, unser Fest der Feste und dann heißt es: „Ja wir freun uns auf ein Wiedersehen in Markgröningen“.

 


„Historischer Zigeunerwagen“ – die alte und zugleich neue Gruppe

Die Gruppe des „fahrenden Volkes“ – ugs. „Zigeuner“ – besteht bereits seit 1987 und wurde vom damaligen Gewerbe- und Handelsverein, später BdS, dann UBM gegründet.

Seit der Auflösung des UBM in 2017 gehört diese Gruppe nun auch zu uns, den Schäferlauffreunden Markgröningen, und ist somit die 3. Umzugsgruppe des Vereins.

Angefangen hat die Teilnahme des Gewerbe- und Handelsvereins am Schäferlauf damals jedoch ganz anders. Sie präsentierten jedes Jahr ein anderes Handwerk beim Umzug bis schließlich 1987 der Kontakt zu einer „Zigeunergruppe“ des Fasnetvereins aus Weil der Stadt entstand. Mithilfe dieses Vereins gründeten die Markgröninger, die bekanntlich den Spitznamen „Zigeuner“ tragen, selbst eine „Historische Zigeunergruppe“. Ein paar der Weil der Städter Zigeuner waren eine Zeit lang noch beim Schäferlaufumzug dabei. Es wurde ein alter Heuwagen besorgt, der in liebevoller Zusammenarbeit der Mitglieder umgebaut wurde. Dieser ist heute noch dabei und wird jedes Jahr traditionell Mittwochabends von uns geschmückt.

In der Umzugsfolge waren die „Zigeuner“ schon immer traditionell am Ende eingeteilt und so wird unsere bunte und lustige Gruppe auch als Letztes vom Publikum jedes Jahr begeistert erwartet und lautstark begrüßt.

In den letzten Jahren hat der „Historische Zigeunerwagen“ einen regen Zuwachs bekommen, manchmal bis zu 50 Teilnehmer.

Die Gruppe kann stetig wachsen und freut sich über jeden neuen Teilnehmer.

In diesem Sinne erwarten wir jedes Jahr aufs Neue den Schäferlauf voller Freude.

Kontakt: s.wiedenstriet@gmx.de

                                                                                 Verfasser: Susanne Wiedenstriet


Neue Gruppe 2016: „Historische Händler und Handwerker“

In diesem Jahr präsentierten wir zum ersten Mal eine neue Gruppe an beiden Schäferlauftagen!! Die neugegründete Gruppe „Historische Händler und Handwerker“ strahlte an beiden Tagen am Umzug mit der Sonne und den Zuschauern um die Wette!!! Hier wurden die verschiedenen Gewerke gezeigt die um 1830 am Schäferlauf ihre Waren feilgeboten haben. Hierzu zählten u.a. Seifensieder, Leinenhändler, Spitzen- und Bordenverkäufer, Gerber, Säckler, Gewürzverkäufer, Hutmacher etc.! Die Gruppe wurde angeführt von unserem Marktschreier mit den Worten: „Hallo ihr lieben Leut, Markttag der ist heut!“Besonderen Dank gilt Familie Frank für die Bereitstellung des Schäferlaufsquartieres, dem Friseursalon Struwwelpeter für die Verpflegung zwischen den Umzügen, Albert Wahl für die historischen Werkzeuge und bei Frau Dr. Petra Schad von der Stadtverwaltung für die historische Unterstützung während der Entstehung dieser wundervollen Gruppe!!Unser besonderer Dank gilt auch den Markgröninger Mitbürgern und zahlreichen Besuchern, die für tolle Stimmung während der Festumzüge gesorgt haben. Dank auch den Spendern von Getränken während des Festzuges, sowie der Feuerwehr die für Abkühlung gesorgt hat!!! Bis bald….wir sehen uns 2017!!!


Comments are closed.